nächste Ereignisse

Seit vielen Jahren sind die „Updater“ der Verbundenen Regionalen Schule und Gymnasium „Tisa von der Schulenburg“ Dorf Mecklenburg mit einem Infostand in Jamel, wenn das Festival „Jamel rockt den Förster“ stattfindet. So auch wieder am vergangenen Wochenende. Vor Ort erklärten die Schüler um Schulsozialarbeiterin Steffi Boege den Festivalteilnehmern das Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage.“

Zum ersten Mal war in diesem Jahr ein gemischtes Orchester der 8. bis 12. Klassen der KGS Dorf Mecklenburg dabei, die unsere Schulpaten Birgit und Horst Lohmeier in ihrem politischen Statement gegen Rechts unterstützten.

Bereits vor den Ferien trafen sich die Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Frau Lange-Wolff zu Proben für den Auftritt und suchten gemeinsam nach Titeln, die alle spielen konnten. Das Highlight war, dass Familie Lohmeier extra für das Schulorchester ein Arrangement des Titels „Schrei nach Liebe“ von den Ärzten in Auftrag gegeben hatte. Für Blasorchester gab es bis dato nämlich noch keine Noten davon, die dann pünktlich zur Probe vor den Sommerferien da waren. Nach vier weiteren Proben, in denen der Titel einstudiert wurde, waren dann alle ziemlich aufgeregt und auf den Auftritt in Jamel gespannt. Ganz unbekannt war das Terrain nicht, denn eine Woche vor dem großen Tag ging es zu einer Generalprobe nach Jamel, bei der auch das idyllische Anwesen der Lohmeiers besichtigt wurde. Der Gesamteindruck des Dorfes und Kommentare von Nachbarn, als wir an ihrem Grundstück vorbeigingen, waren dabei schon bedrückend.

Unsere Hochachtung für die Haltung der Lohmeiers, für uns Vorbild, sich nicht wegzuducken, sondern Flagge zu zeigen!

Ein großer Dank gilt natürlich auch unserer Schulsozialarbeiterin Steffi Boege für ihre zeitaufwändige Organisation dieser Partnerschaft!

LaWo


Zwei Wochen ist das neue Schuljahr schon alt, doch wir wollen noch einmal kurz an das alte erinnern, das für unsere ehemaligen Schüler neue Wege bereithält.

Kurz vor Ende des letzten Schuljahres verabschiedeten sich die Zwölftklässler und die Regionalschüler der 10. Klassen mit sehr schönen Abschlussfeiern vom Schulleben.

Am 21. Juni wurde 39 Abiturienten in der Wismarer Markthalle das Zeugnis der Hochschulreife überreicht. Die Tutorinnen Frau Taugerbeck (12 I) und Frau Seifert (12 II) blickten in Anekdoten auf die vergangenen Jahre zurück, erinnerten an gemeinsame Unternehmungen, die die Klassen zusammenwachsen ließen und gaben ihren Schützlingen viele positive Gedanken und Wünsche mit auf den Weg. Nach der feierlichen Übergabe der Abiturzeugnisse wurden die Jahrgangsbesten ausgezeichnet. Mit Lea Kristin Burmeister (Notendurchschnitt 1,2), Charlotte Kutschera, Eric Christopher Wirth und Max Bieschke (jeweils Notendurchschnitt 1,3) durften sich gleich vier Absolventen in das Buch der Besten eintragen. Aber geehrt wurden auch viele andere Abiturienten: für ihr schulisches Engagement oder auch für ihre besonders guten Leistungen in bestimmten Fächern. Diese Leistungen wurden anschließend beim Abiball gebührend gefeiert.

Ebenso feierlich erfolgte einige Tage später die Übergabe der Zeugnisse zur Mittleren Reife an die Regionalschüler der Klasse 10. Chantal Remont war die Jahrgangsbeste. Die Klassenlehrer Herr Günther (10a) und Frau Langbehn (10b) ließen in ihren Abschiedsreden die letzten vier Jahre Revue passieren und die Freude aller, diesen Lebensabschnitt gemeistert zu haben, war riesengroß.

Text: Sei

Die große Aufregung hat sich gelegt, alle 90 Schüler unserer neuen 5. Klassen sind angekommen und haben inzwischen gemeinsam mit ihren Klassenleitern die ersten drei Tage gestaltet. Diese Tage haben sie genutzt, um sich untereinander kennenzulernen, das Schulgelände zu erkunden, ihre Klassenräume zu gestalten, das richtige Verhalten im und am Bus zu erlernen bzw. aufzufrischen und in Teams zu arbeiten. Auch Steffi Boege als Schulsozialarbeiterin und die Mitglieder des Schülerrats haben sich und ihre Arbeit in den einzelnen Klassen vorgestellt.

Viel Neues ist auf die Fünftklässler eingestürmt und einiges davon ist noch sehr verwirrend, aber bald wird sich alles eingespielt haben.

Jetzt gilt es, sich auf die neuen Unterrichtsfächer und -räume, die Fachlehrer und deren Aufgaben zu konzentrieren und auch hier einen guten Einstieg zu finden.

Neu zusammengefunden haben sich auch die 7. Klassen. War ihnen die Schule schon bekannt, so doch einige Mitschüler noch nicht, denn die Zeit des gemeinsamen Lernens in der Orientierungsstufe ist vorbei und die Schülerinnen und Schüler sind am Regionalschulzweig und am Gymnasium in jeweils zwei neuen Klassen gestartet. Auch hier gab es ein paar Kennenlernspiele am ersten Schultag und natürlich viel Organisatorisches zu besprechen.

Wir wünschen allen viel Erfolg!

D. Lange/Tau

Am letzten Schultag vor den Sommerferien trafen sich wieder alle Schüler und Lehrer in der Sporthalle, um die Besten und Fleißigsten zu ehren.

Herr Hasse verlas die Klassenbesten aller Jahrgänge und lobte die 7I für durchschnittlich 19 Runden pro Schüler beim diesjährigen Sponsorenlauf. Vom erlaufenen Geld wurde u.a. ein neuer Grill für die Schule angeschafft. Vielen Dank! Frau Winkelmann zeichnete Tim Dieckmann aus der 8I für einen hervorragenden 3. Platz bei der deutschlandweiten Matheolympiade "Känguru" aus, Frau Stetter die Teilnehmer des Englisch-Wettbewerbs "The Big Challenge", Herr Falk die Elftklässler, die beim Wettbewerb "SolarMobil" mitwirkten, Frau Seifert diejenigen, die großes Engagement beim "European Youth Parliament" zeigten und unsere Sportlehrer die Besten des Sportfestes. Als Dankeschön für die Lehrer gab es Blumen von den Klassensprechern, die der Förderverein bereitstellte und zur Unterhaltung aller u.a. Musik aus "Star Wars", "Fluch der Karibik" und "Game of Thrones" von unseren Bläsern.

Wir wünschen allen Schülern, Eltern, Freunden und Kollegen erholsame Sommerferien und freuen uns auf ein munteres Wiedersehen im August.

Wir wünschen allen Schülern und Kollegen einen tollen Start ins neue Schuljahr!

Die Stundenpläne sind nach Anmeldung auf der Homepage zu finden.

Unsere Schule nahm erfolgreich an den Kreisjugendspielen im Bereich Leichtathletik teil.

Die Wettkämpfe wurden in Grevesmühlen ausgetragen und vom KreisSportBund Nordwestmecklenburg e. V. ausgerichtet.

Am Montag, den 27.05.2019 starteten die Altersklassen 14-18. Dort errangen mehrere Schülerinnen und Schüler folgende Siege:

Tim Schmidt,Kl. 8a (3. Platz 100m), Charleene Hünmörder, Kl. 9I (2. Platz Weitsprung), Fiete Pawandenat, Kl. 10b (2. Platz Weitsprung), Joel Aurich, Christian Blum, Jonas Pieck, Thorge Triebe, Kl. 9I/II (2. Platz Staffellauf), Emelie Schenk, Kl. 9II (1. Platz 800m), Enny Haden, Kl. 9a (1. Platz Kugelstoßen), Fiete Pawandenat, Kl. 10b (1. Platz 100m + 2. Platz Weitsprung)

Am Dienstag, den 28.05.2019 starteten die Altersklassen 11-13. Auch hier wurde gekämpft und so gingen folgende Schülerinnen und Schüler siegreich aus den Wettkämpfen hervor:

Jordan Hein, Kl. 5a (3. Platz Ballweitwurf), Kilian Warnstädt, Kl. 6b (3. Platz Ballweitwurf), Malte Großmann, Kl. 7I /3. Platz Weitsprung), Leo Kinne, Kl. 5c (2. Platz Ballweitwurf), Ronja Dominik, Kl. 5d (1. Platz Ballweitwurf), Malte Großmann, Kl. 7I (1. Platz 1000m)

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler!

Text/Fotos: R. Fischer

Aktuell sind 749 Gäste und keine Mitglieder online

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com