nächste Ereignisse

„Hast du nicht Lust … ?“ – So begann der Satz, mit dem mich Frau Pabst ansprach.

Na klar, hatte ich: Fotos machen und dann auch noch kleine Theatereinlagen ansehen – Schule kann viel Spaß machen.

Und dann war er da, der 6. März.

Die Schüler der 11. Klassen bearbeiteten in einer „Spätschicht“ ab 14 Uhr bis zum Abend das Thema Industrialisierung. Erst einmal Theorie in Gruppenarbeit. Dann Entspannung beim gemeinsamen Abendessen, zu dem die Schüler viele Leckereien mitgebracht hatten, die durchs ganze Haus dufteten. Aber dann, dann kam das, worauf die Lehrer am meisten gespannt waren: die Schauspielszenen. Und man kann nur sagen: Große Klasse, was ihr Schüler aus dem trockenen Thema gemacht habt, wie ihr die Situation in der Arbeiterklasse und dem Bürgertum dargestellt habt. Wir haben gelacht, bis die Bauchmuskeln schmerzten und unsgefreut, dass alle so toll mitgemacht und sich auf das Experiment eingelassen haben. Ein Hoch auf euch! Super!

Text/Fotos: Sei.

                                                                                     

Nach Schul- und Regionalrunde fand am 28./29.02.2020 die Landesrunde der Mathematik-Olympiade für den Bereich Westmecklenburg in Schwerin statt.

Für unsere Schule hatte sich Richard Pollin aus der Klasse 8I qualifiziert.

Über 2000 Schüler hatten in MV an der Regionalrunde im November 2019 teilgenommen. Die besten 200 Schüler ermittelten nun am Wochenende die Landessieger in den einzelnen Klassenstufen unter sich. Dabei galt es sehr schwierige, anspruchsvolle Aufgaben zu lösen. Hohe Anerkennung für ihre Leistungen zollten ihnen dafür die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Frau Martin, sowie von der Hochschule Wismar, Prof. Fink, und alle anwesenden Mathematiklehrer.

Seit vielen Jahren ist unsere Schule mit kleinen Mannschaften in Schwerin dabei. Nach Michael Berg und Lene Bieschke war es nun Richard, der sich den mathematischen Herausforderungen stellte und diese gut bewältigte.

Fachschaft Mathematik

Am vergangenen Sonnabend öffnete die KGS Dorf Mecklenburg wieder ihre Türen und zahlreiche Besucher kamen, um sich das Bläserkonzert der Fünftklässler, Faust-Rezitationen der Zehntklässler und die Harry-Potter-Werkstatt anzuschauen. Von der Kunstausstellung über Sport- und Mathematikstationen, die Vorstellung der Fremdsprachen und des Werkraums ging es weiter zu naturwissenschaftlichen Experimenten, ins „Digitale Klassenzimmer“, zur Instrumentenvorstellung und und und.

Wer eine Verschnaufpause brauchte, konnte sich im Schülercafé „Tisa’s“ bei Waffeln und Getränken erholen, einen Rundgang um den Bücherbasar des Fördervereins „Tisa-Schule“ machen und bei den Updatern vorbeischauen, die wieder ein Zeichen für „Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage“ setzten.

Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten und bis zum nächsten Jahr!

Fotos: Sei.

In jedem Jahr zur selben Zeit stehen Eltern von Viertklässlern vor der Entscheidung, an welcher Schule sie ihr Kind zur 5. Klasse anmelden sollen. Auch unsere Schule nimmt zu jedem neuen Schuljahr viele Fünftklässler auf.

Den Grundschülern die Gelegenheit zu geben, sich an unserer Schule umzusehen, war Anliegen des „Schnuppertags“ am 10.01.2020. Vier Klassen aus den Grundschulen Dorf Mecklenburg, Lübow und Bobitz nahmen unsere Einladung an und nutzten diese Gelegenheit.

Mehrere Lehrkräfte gaben Einblick in verschiedene Unterrichtsräume und -fächer. Sehr interessiert lauschten die Kinder Frau Hasse, Frau Franke, Frau Langbehn und Herrn Golz, die die Schüler in die Fächer Chemie, Biologie, Geografie und Physik hineinschnuppern ließen.

Unser besonderes Angebot, das Yamaha- Bläserklassenprojekt, wurde von Frau Lange-Wolff und einem Orchester der 5. Klassen, es existieren zwei, vorgestellt. Stolz präsentierten die Kinder ihre Instrumente und gaben Kostproben ihres Könnens. Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell die Schülerinnen und Schüler Fortschritte auf ihren Instrumenten machen und als richtiges Orchester zusammenspielen können, um dann nach nur wenigen Monaten ihr erstes Konzert zu geben.

Auch im sportlichen Bereich haben wir beste Voraussetzungen. Unsere große Mehrzweckhalle und das Stadion bieten sehr gute Bedingungen für den Sportunterricht.

Das haben die Schülerinnen und Schüler gleich bei einem Wettkampf mit- und gegeneinander getestet. Frau Hagedorn, eine unserer Sportlehrerinnen, hatte Staffelwettbewerbe vorbereitet und die Kinder hatten viel Spaß.

Dass alles reibungslos funktionieren konnte, ist nicht zuletzt das Verdienst einiger Schülerinnen und Schüler der Klasse 9I, die als Helfer Frau Hagedorn unterstützten, die Klassen den Vormittag lang begleiteten und alle Fragen der Viertklässler und deren Lehrerinnen beantworteten.

Die nächste Gelegenheit, etwas über unsere Schule zu erfahren, haben die Eltern am Donnerstag, dem 16.01.2020 um 19.30 Uhr bei einem Informationsabend und am 25.01.2020 gemeinsam mit ihren Kindern am „Tag der offenen Tür“ von 10-12 Uhr.

Text: D. Lange

Am kommenden Sonnabend, den 25.01.2020, findet unser Tag der offenen Tür statt. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, sich in unseren Schulhäusern und der Sporthalle in der Zeit von 10-12 Uhr umzusehen. Schüler und Fachlehrer stehen für Gespräche bereit und die Bläser der 5. Klassen werden zur Eröffnung zeigen, was sie schon in so kurzer Zeit gelernt haben. Zum Ausprobieren der Instrumente ist danach natürlich Zeit und auch für einen Imbiss ist gesorgt.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

An dieser Stelle möchte ich mich herzlichst bei der 10. Klasse des Regionalen Schulzweigs und bei vielen Kolleginnen und Kollegen für die Teilnahme  am „Briefmarathon“ von Anmnesty International bedanken!

Rund um den Tag der Menschenrechte am 10.12. setzen sich jedes Jahr Millionen Teilnehmer mit Appellbriefen weltweit für andere Menschen und ihre Schicksale ein. Dabei stehen beim Briefmarathon jährlich Fälle im Fokus, bei denen gegen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verstoßen wurde.

Die Schüler haben den Sozialkundeunterricht genutzt, sich mit den aktuellen Fällen auseinanderzusetzen. Sie haben sehr engagiert Briefe geschrieben und sich auch kreativ darüber hinaus mit der Organisation beschäftigt. Es sind viele tolle Appellbriefe und Produkte entstanden. Unsere Briefe sind nun unterwegs.

Vielen Dank!

M. Wentorp

Aktuell sind 57 Gäste und keine Mitglieder online

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com