nächste Ereignisse

Montag
Am Montagmorgen des 12. Septembers startete unsere Studienfahrt, die wir gemeinsam als 12. Jahrgang unternahmen. Zusammen mit unseren Klassenlehrerinnen Frau Kramer und Frau Radtke fuhren wir also um 9.30 Uhr von Dorf Mecklenburg mit dem Zug nach Berlin Charlottenburg. Danach ging es per U-Bahn und zu Fuß weiter zum Hostel. Unsere 6-Bett-Zimmer waren zwar etwas klein, dafür jedoch sehr modern und neu eingerichtet. Nach dem Beziehen der Räume und ein wenig Zeit zum Verschnaufen, machten wir uns auf den Weg zum Reichstagsgebäude. In diesem erhielten wir um 17 Uhr einen interessanten Vortrag über den Deutschen Bundestag mit Blick auf den Plenarsaal der Abgeordneten. Danach führten wir ein Gespräch mit einem Mitarbeiter des Abgeordneten Frank Junge und bekamen die Möglichkeit, Fragen über die Arbeit eines Politikers zu stellen. Um 19 Uhr konnten wir nun die gläserne Dachkuppel betreten und den wunderschönen Sonnenuntergang Berlins von oben aus beobachten. Dabei findet ein Großteil von uns, dass der Besuch im Bundestag das Highlight der gesamten Studienfahrt war.

Dienstag

Am Dienstagmorgen gab es, wie jeden Tag, um 9 Uhr Frühstück. Nachdem wir uns ausreichend gestärkt hatten, fuhren wir mit der S-Bahn zum Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Vorort besuchte jeder, der wollte, den Ort der Information. Diese unterirdische Ausstellung, die viele von uns äußerst beeindruckend, aber in gewisser Weise auch beklemmend fanden, dokumentiert die Verfolgung und Vernichtung der Juden Europas und informiert über die schrecklichen Schicksale von vielen jüdischen Familien zur Zeit des Nationalsozialismus. Anschließend wanderten wir zum Brandenburger Tor und zur Siegessäule, wo wir jeweils einen Vortrag über die Geschichte dieser Sehenswürdigkeit hörten. Um 19.30 Uhr fuhren wir gemeinsam den Berliner Fernsehturm hoch und konnten dort zum Abschluss die schöne Aussicht genießen.

Mittwoch

Nach dem ereignisreichen Vortag gab es am Morgen wieder um 9 Uhr Frühstück am Buffet. Später teilten wir uns dann in zwei Gruppen. Eine Gruppe besichtigte den Berliner Zoo, während die andere den Timeride und das Dark Matter besuchte. Im sogenannten Timeride machten wir mit Hilfe einer VR-Brille eine spannende Zeitreise ins geteilte Berlin. Danach folgte der Besuch des Dark Matter, welches eine Ausstellung von verschiedenen Choreografien ist. Diese Choreografien, die uns total faszinierten, wurden in stockdunklen Räumen ausgestellt und vereinten Licht, Klang und Bewegung. Ab 18 Uhr hatten wir Freizeit und konnten die gemachten Erfahrungen untereinander austauschen.

Donnerstag

Am Donnerstag stand die Besichtigung verschiedener Museen auf dem Plan. Dabei teilten wir uns wieder in kleine Gruppen auf, je nach dem, welches Museum einen am meisten interessierte. So machten wir uns alle nach dem Frühstück auf den Weg zu den jeweiligen Museen. Zur Auswahl standen beispielsweise das Spionagemuseum, das Naturkundemuseum oder andere Ausstellungen der Museumsinsel. Danach konnten wir den restlichen Tag selbst gestalten, sodass wir spätestens um 22 Uhr in unserem Hostel eintrafen.

Freitag

Am Freitagmorgen packten wir, nach dem Frühstück, unsere Sachen und reisten um 10 Uhr aus unserem Hostel ab. Wir fuhren mit der U-Bahn nach Charlottenburg zum Bahnhof, von wo aus uns der Zug zurück nach Dorf Mecklenburg brachte. Nach einer ungefähr drei Stunden langen Zugfahrt kamen wir pünktlich um 14.30 Uhr an.

Zusammen als 12. Jahrgang hatten wir eine sehr schöne Woche und viel Spaß.

Collage Abschlussfahrt 12 Sept 2022

(Text/Fotos: K.Martin/L.Ruckick)

Aktuell sind 278 Gäste und ein Mitglied online

  • Schüler
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com