nächste Ereignisse

Nach zwei Jahren unfreiwilliger Pause öffneten sich am 21. Januar wieder die vielen Türen unserer Schule und endlich schauten sich auch wieder zahlreiche große und kleine Gäste in den fünf geöffneten Häusern um.

Viele Besucherinnen und Besucher sahen das Haus VI, in dem die Mensa sowie u.a. Fachräume für Musik und Geografie untergebracht sind, zum ersten Mal. Dort stellte sich der Kurs „Darstellendes Spiel“ mit einem kleinen Programm vor und auch Schüler der Bläserklassen 5 zeigten, was sie bereits auf ihren Instrumenten spielen können. In den neuen Musikräumen konnten Posaune, Querflöte, Waldhorn und noch viele mehr dann auch gleich ausprobiert werden.

Im Haus I wartete ein englisches Quiz am Smartboard, musste man Paare finden, auf denen französische Sehenswürdigkeiten abgebildet waren, konnte man Gedankenexperimente von der philosophischen Wäscheleine pflücken und bekam einen Einblick in das Projekt „Jugend debattiert“, das seit vielen Jahren an unserer Schule angeboten wird. In Haus II wurde fleißig in den Fachräumen der Biologie, Chemie und Physik experimentiert. Hatte der Kopf genug gearbeitet, konnte er sich bei der Kunstausstellung im oberen Stock entspannen. Wer etwas über die Arbeit in Klasse 5, z.B. zu Tisa von der Schulenburg, erfahren wollte, war in Haus III richtig. Dort gab es ebenfalls einen Einblick in die Fächer Englisch und Latein sowie in Unterrichtsmethoden mit Schülern, die Deutsch als Zweitsprache lernen. Im Haus IV konnte man einen kleinen Einblick in die Fächer Geschichte, Sozialkunde und AWT erhalten oder aber auch Mathekniffeleien lösen. Wer gern am Computer arbeitet, lötet oder bastelt, hatte ebenfalls im Haus IV Gelegenheit dazu.

Alle Fragen rund um die Schule beantwortete die Schulleitung im Foyer und war in guter Gesellschaft des Fördervereins, der einen Bücherbasar organisiert hatte.

Nach so vielen Häusern, Treppen und Türen stand glücklicherweise das Schülercafé offen und die Bratwurst brutzelte draußen auf dem Grill. Mit Kuchen, Muffins und Waffeln für den Nachmittag im Gepäck verabschiedeten sich die vielen Besucher gegen Mittag und einige wären auch gern noch länger geblieben. Das ist doch ein schönes Kompliment. Bis zum nächsten Jahr!

Tag der offenen Tür 2023 Einblick in viele Bereiche

Tag der offenen Tür 2023 Von Schlagzeug bis Computer

Tag der offenen Tür 2023 Ausprobieren und Mitmachen

 

(Text: Tau, Collagen: Sei)

Liebe Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen,

Duschgel jpeguns hat ein Spendenaufruf des Christlichen Hilfsvereins Wismar erreicht, der unter diesem Link gerne nachgelesen werden kann: www.chwev.de/de/spendenaufruf-ukraine-hilfstransport/ .

Wir möchten allen gerne die Möglichkeit geben, sich an der Sammelaktion für die Ukraine zu beteiligen und werden deshalb am 24. und 25.01.2023, also am Dienstag und Mittwoch Kisten in Haus 4 (Windfang vor Foyer) und vor dem Lehrerzimmer in Haus 5 aufstellen. Wir sammeln nur NUDELN und DUSCHGEL. Die Kisten werden gekennzeichnet sein, so dass die richtige Ablage kein Problem werden sollte.

Am 26.01.2023 werden die Sachen dann nach Wismar gebracht. 

Wir freuen uns auf viele volle Kisten! Nudeln jpeg

Euer/Ihr Schülerrat

                                                                                                             

Es ist der Tag vor den Weihnachtsferien. Endlich darf man nach der vielen Arbeit, den zahlreichen Tests und Klausuren und so mancherlei Auftritten ein wenig abschalten. Aber erst nach dem traditionellen Weihnachtsgottesdienst, der wieder von einer großen Zahl von Schülern mitgestaltet wurde. Ob Chor, Musikensemble oder Relikurse, alle gaben ihr Bestes, um einen würdigen Jahresabschluss zu gestalten. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Mitwirkenden. Und nun wünschen wir allen schöne Ferien, einen fleißigen Weihnachtsmann und gute Erholung. Bis zum 3. Januar.

Weihnachtsgottesdienst 2022 5 8

Weihnachtsgottesdienst 2022 9 12

 

Text: Sei; Fotos: Gei, Sei

Stehen Tisas Geburtstag und Weihnachten vor der Tür, ist unser Rezitationswettbewerb nicht weit. Passend zur besinnlichen Zeit sind dann Gedichte von der Bühne des Foyers zu hören: Geflüstert, gesprochen, gerufen, geklagt, amüsiert, verliebt; beeindruckend!

Am vergangenen Freitag war es wieder soweit. Frau Schleuß und Schülerinnen und Schüler der Oberstufe als Jurymitglieder sowie ein ausgewähltes Publikum hörten und sahen einen Tag lang tolle Darbietungen, sogar in lateinischer und ukrainischer Sprache.

Nicht immer leicht fiel die Wahl der Sieger, häufig waren die Entscheidungen knapp. Das sind die Erstplatzierten:

Friedrich Schulz (Kl. 5), Emma Tüß (Kl. 6), Isabell Weyrauch (Kl. 7), Hugo Fludra (Kl. 8), Antonia Gilch (Kl.9), Emilia Dluzewski (Kl. 10), Magdalena Bunke/Emely Jacobs (Kl. 11) und Amelie Lallemand (Kl. 12). Die Zweit- und Drittplatzierten trennten häufig nur wenige Punkte von den Gewinnern, sodass sie ein ebenso großes Lob verdient haben. Ihr wart alle großartig!

Wieder einmal war der Rezitationswettbewerb ein toller Höhepunkt des Schuljahres.

Wenn dann am 21. Dezember auch wieder der Schulgottesdienst in der Kirche Dorf Mecklenburg stattgefunden hat, kann Weihnachten kommen!

Rezi 2022 5 9

Rezi 2022 10 12 Fremdsprachen

(Text: Tau; Fotos: Schl/Sei)

... und kämpferisch ging es zu in der MZH am Dienstag vor den Weihnachtsferien, denn das Weihnachtsvolleyballturnier der zehnten bis zwölften Klassen setzte den Ehrgeiz der Spielerinnen und Spieler frei. Krankheitsbedingt nahmen nicht ganz so viele Teams teil wie sonst, aber in fünf Mannschaften kämpften Volleyballbegeisterte aus den Klassen 10a, 10b, 10I, 10II, 11I, 11II 12I und 12II teilweise in gemischten Teams um den Sieg. Spannend ging es dabei allemal zu.Letztendlich konnte die 11. Klasse das Turnier für sich entscheiden. Die Mannschaften der 12II und der 12I belegten die Plätze 2 und 3. Herzlichen Glückwunsch an die Siegerteams. Und vielen Dank an alle Spielerinnen und Spieler, die Punktezähler, die Schiedsrichter und die Sportlehrer. Sie alle haben zum Gelingen beigetragen.

Weihnachtsvolleyballturnier 2022 Collage

(Text: Sei, Fotos: Tau/Sei)

Weihnachtszeit ist traditionell an der KGS auch Konzertezeit.

Am Sonntag, d. 27. November, fand vor großem Publikum in der Mehrzweckhalle das große Weihnachtskonzert der Bläserklassen statt. Mit dabei war auch der neu gegründete Chor der Schule.

Traditionell begann das Konzert mit den Bläserkindern aus der 5. Klasse, für die dies der erste Auftritt war. Sie spielten zum Beispiel "Mit dem Strom" und "Jingle Bells" und zeigten damit, wie viel sie in der kurzen Zeit bereits gelernt haben. Anschließend hatte der Chor der 7. bis 10. Klassen seinen Auftritt. Mit "Happy Xmas" von John Lennon und Yoko Ono, "Tausend Sterne sind ein Dom", "Joyful Christmas Eve" und "Sind die Lichter angezündet" gaben die Sänger vier Lieder zum Besten. Danach spielten die 6. Klassen ihr Programm. Unter anderem war dort neben "Jingle Bells" und "In dulci Jubilo" auch "Süßer die Glocken nie klingen" zu hören, wobei das Publikum bei der 3. Strophe zum Mitsingen eingeladen war. 

Nach einer kurzen Umbaupause, in der sich alle Gäste noch einmal mit Kaffee und Kuchen versorgen sowie Wichtelgeschenke beim Förderverein erwerben konnten, ging es mit dem Schulorchester der Klassen 7 und 8 im Programm weiter. Hier waren ebenfalls nicht nur Weihnachtslieder zu hören, sondern auch Lady Gagas "Just Dance" oder "La Cucaracha". Diese bunte Mischung wurde auch im Programm des Schulorchesters 9/10 fortgesetzt. Die "Piraten der Karibik" mischten ebenso fleißig mit wie "Rudolph, the red-nosed Reindeer". Bevor der Kurs des Musikensembles 11/12 mit vier doch sehr weihnachtlichen Liedern wie "Nutcracker Swing" oder "Last Christmas" den letzten Teil des Weihnachtskonzertes beisteuerte, spielten die 9. bis 12. Klassen zusammen "Pachelbel's Christmas". Das allerletzte Lied des Konzertes war aber - wie immer - das "Mecklenburger Heimatlied", das alle jungen Musiker zusammen spielten und sangen.

Vielen Dank an die Register-, Orchester- und Chorlehrer, die mit unermüdlichem Eifer dafür sorgten, dass dieses Weihnachtskonzert so toll wurde.

Ebenso großen Dank verdienen aber auch die Klassenlehrer der 5. Klassen, die vor dem Weihnachtskonzert mit organisiert beziehungsweise die Bläsernacht geplant und durchgeführt haben, in der die Bläserkinder der 5. Klassen noch einmal ganz gezielt auf das Konzert vorbereitet wurden.

Die Bläser des Schulorchesters 7/8 und das Musikensemble der Klassen 11 und 12 spielten am 4. und 5. Dezember auch auf den Weihnachtsmärkten in Dorf Mecklenburg und Bad Kleinen. Dort erfreuten sie das Publikum mit einem bunten Potpourri aus weihnachtlichen Liedern.

 

Weihnachtskonzert Collage 1

Weihnachtskonzert Collage 2

Probennacht Collage

Weihnachtsmärkte DM und BK Collage

(Text: Sei; Fotos: Ra/Sei)

Aktuell sind 146 Gäste und keine Mitglieder online

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com