Rückblick auf das 2. Schulhalbjahr 2017/18

Auch das 2. Halbjahr des Schuljahres 2017/18 ist wie im Fluge vergangen. Es gab wieder spannende Projekte und auch die festen Schülergruppen haben sich ordentlich in Zeug gelegt.

Die Mitarbeiter der Schülerfirma „Tisa’s Schülercafé GbR“ haben wie immer fleißig hinterm Tresen gestanden und hungrige Schüler mit Leckereien versorgt. Nach dem Austritt der 12.-Klässler hat sich die Mitarbeiterzahl ziemlich verschmälert, die Arbeit ist aber nicht weniger geworden. Deshalb sind wir nun wieder auf der Suche nach tatkräftiger Unterstützung!!! Engagierte Schüler ab Klasse 9 sind herzlich eingeladen sich dem Tisa’s-Team anzuschließen. Wir versprechen eine tolle Zusammenarbeit in den Pausen und jede Menge gute Laune!J

Auch unsere neue Schülerfirma „Merch-A-Nice GbR“, die im Wahlpflichtkurs Wirtschaft für die gymnasialen Klassen 9 und 10 entstand, war im letzten halben Jahr ordentlich am Wirbeln. Nach viel Organisation, Ups und Downs und der Zeit im Nacken konnten endlich Shirts, Hoodies und Jacken mit unserem Schullogo bestellt werden. So wie im letzten Jahr sind auch wieder Schulplaner für alle neuen 5. Klassen und alle weiteren interessierten Schüler der Schule entstanden. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal beim Förderverein „Tisa-Schule e.V.“ bedanken, sowie bei vielen Sponsoren aus der Umgebung. Besonderen Dank gilt der Firma „Malermeister Lindemann“, die ganze 500€ sponserten. Nur mit der finanziellen Unterstützung konnten wir die Preise der Produkte klein halten. Die Ausgabe der Produkte findet durch einige Schwierigkeiten nicht wie geplant am Ende des Schuljahres, sondern zu Beginn des neuen Schuljahres 2018/19 statt. Die organisatorischen Rückschläge entmutigen uns allerdings nicht, sondern spornen uns nur weiter an unsere Arbeit im kommenden Schuljahr zu verbessern!!!

Die Bus-Engel der Schule haben auf sämtlichen Linien gute Arbeit geleistet. Diese wurde auch am Ende des Schuljahres belohnt, sodass zwei unserer Schüler durch den Landkreis Nordwestmecklenburg für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet wurden. Wir möchten uns bei allen Bus-Engeln, die in diesem Jahr die Schule verlassen, bedanken und gleichzeitig die Werbetrommel für neue Bus-Engel rühren. Wir würden uns freuen, wenn sich Schüler ab Klasse 9 dem Projekt anschließen, damit wieder alle Buslinien abgedeckt werden können.

Der Vorstand des Schülerrates hat sich nach den Winterferien neuformiert. So beglückwünschen wir Maximilian Lauckner zu seiner neuen Aufgabe als Schülersprecher zusammen mit Paul Legler als seinen Stellvertreter. Wie immer im 2. Halbjahr wurde der Soziale Tag am 5. Juli organisiert. In diesem Jahr gab es allerdings eine Besonderheit. Parallel zum Sozialen Tag wurde zum ersten Mal an der Schule das Projekt „Schüler für Schule“ organisiert. Das bedeutete für alle Schüler, die nicht am Sozialen Tag teilnahmen, die Schule auf Vordermann zu bringen. Zusammen mit allen Lehrern wurden die Räume gesäubert und aufgeräumt. Auch die Schulhöfe und Bushaltestellen, sowie die Mehrzweckhalle wurden vom Dreck befreit. Ebenso das Museum in Dorf Mecklenburg freute sich über Unterstützung beim Archivieren alter Klassenbücher. Frei nach dem Motto „Einmal ist immer das Erste Mal“ gab es bei der Durchführung des Projekts hier und da einige Schwierigkeiten. Diese wollen wir aber in Griff bekommen und hoffen dieses Projekt als Tradition in der Schule aufnehmen zu können.

Mit Kreativität und motorischem Geschick konnten sich interessierte Schüler weiterhin in den Krativ- und Handarbeits-AGs austoben. Das schöne Wetter hat besonders eifrige Schüler nicht davon abgehalten alle 14 Tage vorbeizuschauen.

Die Schüler des Projekts ART ATTACK 2.0 waren auch nicht tatenlos. Sie trafen sich sogar am Wochenende um für die Fachräumen Kunst, Biologie, Chemie und Physik neue, kreative Raumschilder zu gestalten. Von der finanziellen Unterstützung der Bürgerstiftung der Raiffeisenbank e.G., die wir bereits im 1. Halbjahr erhalten haben, wurde eine neue geschwungene Bank für den oberen Schulhof gekauft. Weitere sollen folgen um für die hohe Anzahl an Schülern ansprechende Sitzgelegenheiten in den Pausen und Freistunden zu schaffen.

Neben all den Schülergruppen gab es auch noch Platz für tolle Präventionsprojekte. Die Schüler und Eltern der Klassenstufe 5 und 6 nahmen teil am Webinar des Projekts „Law for School“ von der Rechtsanwältin Gesa Stückmann aus Rostock. Hier wurde aufgeklärt über das Thema Cybermobbing und der Umgang mit Apps und Co.

Auch der ADAC besuchte die Schule und klärte praktisch mit Auto und Bremstest alle Schüler der Klassenstufe 5 über Anhalteweg und Unfallvermeidung im Straßenverkehr auf.

Wie in jedem Jahr besuchte auch wieder die Drogenpräventionsberaterin der Polizei Frau Schott die 8. Klassen und klärte anschließend ebenso interessierte Eltern in einem Elternabend an der Schule über Alkohol und Drogen auf.

Abschließend kam noch die Schwangerschaftsberatung des DRK Grevesmühlen an die Schule und führte das Projekt „Babybedenkzeit“ mit Schülern der Klasse 8a durch. Außerdem fanden sich in der Klasse vier interessierte Schüler, die sich im „Elternpraktikum“ probierten. Dies bedeutete, dank Babysimulatoren, vier schlaflose Nächte und ein Gespür dafür, was es heißt sich um ein kleines Kind kümmern zu müssen.

So ging ein turbulentes 2. Halbjahr schnell zu Ende.

Wir wünschen allen Schülern erholsame Ferien und freuen uns auf einen schönen Start ins neue Schuljahr!

07/18 Ki

Aktuell sind 8065 Gäste und 4 Mitglieder online

  • schule
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com