Sozialarbeit

Jedes Halbjahr ist besonsers und bringt viele Projekte mit sich. Deswegen möchten wir in jedem Halbjahr einmal zurückblicken und zeigen, was wir alles in der Schulsozialarbeit geschafft haben. Wir wünsch viel Spaß beim durchstöbern!

Rückblick auf das 2. Schulhalbjahr 2017/18

Auch das 2. Halbjahr des Schuljahres 2017/18 ist wie im Fluge vergangen. Es gab wieder spannende Projekte und auch die festen Schülergruppen haben sich ordentlich in Zeug gelegt.

Die Mitarbeiter der Schülerfirma „Tisa’s Schülercafé GbR“ haben wie immer fleißig hinterm Tresen gestanden und hungrige Schüler mit Leckereien versorgt. Nach dem Austritt der 12.-Klässler hat sich die Mitarbeiterzahl ziemlich verschmälert, die Arbeit ist aber nicht weniger geworden. Deshalb sind wir nun wieder auf der Suche nach tatkräftiger Unterstützung!!! Engagierte Schüler ab Klasse 9 sind herzlich eingeladen sich dem Tisa’s-Team anzuschließen. Wir versprechen eine tolle Zusammenarbeit in den Pausen und jede Menge gute Laune!J

Auch unsere neue Schülerfirma „Merch-A-Nice GbR“, die im Wahlpflichtkurs Wirtschaft für die gymnasialen Klassen 9 und 10 entstand, war im letzten halben Jahr ordentlich am Wirbeln. Nach viel Organisation, Ups und Downs und der Zeit im Nacken konnten endlich Shirts, Hoodies und Jacken mit unserem Schullogo bestellt werden. So wie im letzten Jahr sind auch wieder Schulplaner für alle neuen 5. Klassen und alle weiteren interessierten Schüler der Schule entstanden. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal beim Förderverein „Tisa-Schule e.V.“ bedanken, sowie bei vielen Sponsoren aus der Umgebung. Besonderen Dank gilt der Firma „Malermeister Lindemann“, die ganze 500€ sponserten. Nur mit der finanziellen Unterstützung konnten wir die Preise der Produkte klein halten. Die Ausgabe der Produkte findet durch einige Schwierigkeiten nicht wie geplant am Ende des Schuljahres, sondern zu Beginn des neuen Schuljahres 2018/19 statt. Die organisatorischen Rückschläge entmutigen uns allerdings nicht, sondern spornen uns nur weiter an unsere Arbeit im kommenden Schuljahr zu verbessern!!!

Die Bus-Engel der Schule haben auf sämtlichen Linien gute Arbeit geleistet. Diese wurde auch am Ende des Schuljahres belohnt, sodass zwei unserer Schüler durch den Landkreis Nordwestmecklenburg für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet wurden. Wir möchten uns bei allen Bus-Engeln, die in diesem Jahr die Schule verlassen, bedanken und gleichzeitig die Werbetrommel für neue Bus-Engel rühren. Wir würden uns freuen, wenn sich Schüler ab Klasse 9 dem Projekt anschließen, damit wieder alle Buslinien abgedeckt werden können.

Der Vorstand des Schülerrates hat sich nach den Winterferien neuformiert. So beglückwünschen wir Maximilian Lauckner zu seiner neuen Aufgabe als Schülersprecher zusammen mit Paul Legler als seinen Stellvertreter. Wie immer im 2. Halbjahr wurde der Soziale Tag am 5. Juli organisiert. In diesem Jahr gab es allerdings eine Besonderheit. Parallel zum Sozialen Tag wurde zum ersten Mal an der Schule das Projekt „Schüler für Schule“ organisiert. Das bedeutete für alle Schüler, die nicht am Sozialen Tag teilnahmen, die Schule auf Vordermann zu bringen. Zusammen mit allen Lehrern wurden die Räume gesäubert und aufgeräumt. Auch die Schulhöfe und Bushaltestellen, sowie die Mehrzweckhalle wurden vom Dreck befreit. Ebenso das Museum in Dorf Mecklenburg freute sich über Unterstützung beim Archivieren alter Klassenbücher. Frei nach dem Motto „Einmal ist immer das Erste Mal“ gab es bei der Durchführung des Projekts hier und da einige Schwierigkeiten. Diese wollen wir aber in Griff bekommen und hoffen dieses Projekt als Tradition in der Schule aufnehmen zu können.

Mit Kreativität und motorischem Geschick konnten sich interessierte Schüler weiterhin in den Krativ- und Handarbeits-AGs austoben. Das schöne Wetter hat besonders eifrige Schüler nicht davon abgehalten alle 14 Tage vorbeizuschauen.

Die Schüler des Projekts ART ATTACK 2.0 waren auch nicht tatenlos. Sie trafen sich sogar am Wochenende um für die Fachräumen Kunst, Biologie, Chemie und Physik neue, kreative Raumschilder zu gestalten. Von der finanziellen Unterstützung der Bürgerstiftung der Raiffeisenbank e.G., die wir bereits im 1. Halbjahr erhalten haben, wurde eine neue geschwungene Bank für den oberen Schulhof gekauft. Weitere sollen folgen um für die hohe Anzahl an Schülern ansprechende Sitzgelegenheiten in den Pausen und Freistunden zu schaffen.

Neben all den Schülergruppen gab es auch noch Platz für tolle Präventionsprojekte. Die Schüler und Eltern der Klassenstufe 5 und 6 nahmen teil am Webinar des Projekts „Law for School“ von der Rechtsanwältin Gesa Stückmann aus Rostock. Hier wurde aufgeklärt über das Thema Cybermobbing und der Umgang mit Apps und Co.

Auch der ADAC besuchte die Schule und klärte praktisch mit Auto und Bremstest alle Schüler der Klassenstufe 5 über Anhalteweg und Unfallvermeidung im Straßenverkehr auf.

Wie in jedem Jahr besuchte auch wieder die Drogenpräventionsberaterin der Polizei Frau Schott die 8. Klassen und klärte anschließend ebenso interessierte Eltern in einem Elternabend an der Schule über Alkohol und Drogen auf.

Abschließend kam noch die Schwangerschaftsberatung des DRK Grevesmühlen an die Schule und führte das Projekt „Babybedenkzeit“ mit Schülern der Klasse 8a durch. Außerdem fanden sich in der Klasse vier interessierte Schüler, die sich im „Elternpraktikum“ probierten. Dies bedeutete, dank Babysimulatoren, vier schlaflose Nächte und ein Gespür dafür, was es heißt sich um ein kleines Kind kümmern zu müssen.

So ging ein turbulentes 2. Halbjahr schnell zu Ende.

Wir wünschen allen Schülern erholsame Ferien und freuen uns auf einen schönen Start ins neue Schuljahr!

07/18 Ki

Wie der aufmerksame Leser festgestellt haben wird, sind wir ab diesem Schuljahr zu zweit. Sarah Kirsch verstärkt die Schulsozialarbeit seit Ende August 2017 mit 15 Stunden wöchentlich. Weitere 20 Stunden ist sie an der Grundschule Dorf Mecklenburg tätig. Dort befindet sich auch ihr Büro, leicht zugänglich im Eingangsbereich von Haus 5 Aufgang A.

 

 Wir möchten die bestehenden Angebote erhalten und verbessern. Vielleicht kommt auch das eine oder andere hinzu.

 

 Ein zusätzliches Angebot besteht seit den Herbstferien schon: die Handarbeits AG. Sie findet jede A Woche, montags in der 7. Und 8. Stunde S im Mühlenraum der Grundschule statt . In der B-Woche wird weiterhin dienstags 7. und 8. Stunde in der Kreativ AG gewerkelt.

Die „UPDATER – Schule ohne Rassismus 2.0“ treffen sich weiterhin. Die Gruppe hat sich stark verändert und ist dabei sich neu zu organisieren. Das ist neben dem Schulbetrieb nicht immer leicht, da sowohl Schüler aus der 5. Klasse neu hinzugekommen sind, als auch einige aus der jetzigen 7. Klasse sich verabschiedet haben. Die Älteren aus Klasse 9 und 10 sind mit dem neuen Musical vielbeschäftigt und Lea versucht einen Kontakt über die Schulgrenzen hinaus aufzubauen. Wir hoffen, im 2. Halbjahr im Schulleben wieder präsenter zu sein.

Das Tisa´s Schülercafe hat den alljährlichen Wandel im Januar vollzogen. Die 12. Klässler sind aus dem aktiven Dienst ausgeschieden und dürfen sich jetzt voll auf die restliche Schulzeit inkl. Prüfungen konzentrieren. Viel Erfolg euch und ein dickes DANKESCHÖN! für eure Arbeit in den letzten Schuljahren!!! Jetzt haben wir mit Ilka, Samira und Virginia erstmals eine dreiköpfige Geschäftsleitung, die so gut funktioniert. Auch die tägliche Abrechnung der Kasse ist in neue Hände übergeben worden, Anja und Samira sind jetzt dafür verantwortlich. Außerdem hat sich das Angebot durch Yum-Yum-Nudeln erweitert und die Barhocker sind auch wieder da.

Der Wahlpflichtkurs „Wirtschaft“ und das „Tisa´s“ arbeiten eng zusammen. So wird die Buchhaltung zukünftig komplett vom Wahlpflichtkurs erledigt werden. Zudem ist eine neue Schülerfirma entstanden : MERCH*A*NICE. Wie der Name schon verrät, geht es um die Herstellung und den Verkauf schöner Merchanice-Produkte. Es können bald Schulplaner, Shirts, Hoodies und Beutel bestellt werden.

Seit dem letzten Schuljahr gibt es eine Gruppe von Schülern aus der Oberstufe, die sich mit der Schulgestaltung beschäftigt mit dem Namen ART ATTACK 2.0. Dabei geht es sowohl um den Innen- als auch um den Außenbereich unserer Schule. Es hat eine Bestandsaufnahme gegeben und eine Besichtigung der Klützer Schule. Nachdem es dann von der Bürgerstiftung der Raiffeisenbank e.G. vor den Sommerferien 3000€ für dieses Vorhaben gab, laufen jetzt die Planungen.

 

Und da sich die Schule gerade auch mit dem Thema Digitalisierung beschäftigt, haben wir uns nochmals bei der Bürgerstiftung der Raiffeisenbank e.G beworben und haben zur Freude aller für die Anschaffung von Tablets 1500€ erhalten.

 

Vielen Dank an die Stifter für die Unterstützung!!! Dafür hatten viele Runden zusätzlich um den Sportplatz gelaufen werden müssen ; )

Unsere Bus-Engel sind nach wie vor gut aufgestellt. Nachdem viele die Schule verlassen haben, konnten wir aber wieder Nachwuchs gewinnen und haben auf allen Linien Schüler, die sich für Sicherheit und Fairness einsetzen.

Auch über einen sehr aktiven Schülerrat freuen wir uns. Es gab bisher zwei große Sitzungen aller Klassensprecher + Stellvertreter und viele kleine Treffen des Vorstandes. Die Vertrauenslehrer wurden gewählt: herzlichen Glückwunsch Frau Hasenpusch und Herr Serner! Sie sind jetzt jeden Dienstag in der 2. Hofpause im Bio-Vorbereitungsraum in Haus 5 in ihrer Funktion ansprechbar. Im Dezember wurden Vorschläge für die Projekttage im Juli erarbeitet, die an die Arbeitsgruppe der Lehrer weitergegeben wurde. Der Vorstand hat sich in der Steuergruppe eingebracht, ist im Kreisschülerrat aktiv und hat sich in verschiedenen Schülergruppen engagiert.

01/18 Boe

Aktuell sind 6349 Gäste und 5 Mitglieder online

  • schule
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com