nächste Ereignisse

Viele Leute würden vielleicht mit den Augen rollen, wenn es heißt: „Die Jugendlichen haben wieder debattiert.“ Doch in diesem Fall ist dies durchweg positiv gemeint.

Im Schulausscheid der 9. Klassen am vergangenen Donnerstag, den 14. Juni 2018, trauten sich wieder acht Schüler, vor dem Rest der Jahrgangsstufe ihr Debattiertalent zu beweisen. Eine Woche lang hatten sie sich vorbereitet, um über so anspruchsvolle Themen wie „Sollten Klassenarbeiten anonymisiert geschrieben werden?“ und „Sollte im Sportunterricht auf Notengebung verzichtet werden?“ diskutieren zu können. Die Themen wurden dabei den Schülern zugelost, und auch der Standpunkt, den sie vertreten sollten, wurde per Los entschieden. Je zwei Schüler mussten dabei Argumente für die Fragestellung finden, bzw. die Gegenposition vertreten. So mancher der Debattanten musste dabei feststellen, dass zwischen Übung und „Kür“ ein ziemlicher Unterschied besteht und plötzlich das Herz bis zum Halse schlägt oder die Stimme versagt. Doch trotz alledem wurden viele gute Argumente und Beispiele ausgetauscht und die Jury lobte anschließend besonders Lucia und Larissa sowie Virginia und Otto, die als Sieger aus ihren jeweiligen Debattierrunden hervorgingen.

Ein herzliches Dankeschön geht natürlich auch an die Jury und die Zeitnehmer, ohne die der Wettbewerb nicht hätte ablaufen können.

 

Text/Fotos: Sei.

Aktuell sind 7320 Gäste und 4 Mitglieder online

  • schule
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com