nächste Ereignisse

Wir, die Klasse 6C, haben uns mit dem Thema „Insektenschutz“ beschäftigt.

Zuerst haben wir uns ausführlich über diese Problematik informiert. Dann sammelten wir Blätter, Stöcke, Stroh, Zapfen usw. und haben zwölf „Insektenhotels“ gebaut. Nur mit großer Unterstützung unserer Eltern haben wir den Bau geschafft. Nach ein paar kaputten Nägeln waren wir endlich fertig und haben sie gefüllt. Danach wurde ein Drahtgitter darüber befestigt. Einige „Hotels“ haben wir verkauft, um Geld für unsere Klassenfahrt zu haben, die nun aber leider nicht durchgeführt werden kann.

Die restlichen „Hotels“ wurden auf den Schulhöfen hinter Haus 5 und hinter Haus 4 befestigt. 

Vielen Dank an die Hausmeister.

Text: A. Müller

Collage: Sei.

Liebe Eltern,

wegen der weiteren Ausbreitung des Coronavirus haben in Mecklenburg-Vorpommern ab Montag, 16. März 2020, alle staatlichen, alle freien allgemein bildenden und beruflichen Schulen bis einschließlich Sonntag, 19. April 2020, geschlossen.

Aufgaben für die Schüler unserer Schule finden Sie für die Klassen 5-10 auf dem Schülervertretungsplan, für Klasse 11 in der Schulcloud und Klasse 12 bekommt Aufgaben per Mail.

Bei Fragen helfen Ihnen die Klassenleiter gern weiter, die sie per Mail erreichen können. In sehr dringenden Fällen können Sie auch in der Schule anrufen.


Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund!

Im Rahmen der Berufsorientierung machte am 11.03.2020 einer von zehn bundesweit fahrenden Informations-Trucks des Arbeitsgeberverbandes NORDMETALL e.V. und des AGV NORD e.V. vor den Toren unserer Schule Station. Die Klasse 9a durfte als erste den doppelstöckigen LKW betreten. Nach einer Einführung, in der manchem Schüler hinsichtlich seiner Stärken, Schwächen und Gehaltsvorstellungen im zukünftigen Wunschberuf die Augen geöffnet wurden, stellte sich in der oberen Etage das Unternehmen EGGER aus Wismar vor. Besonders interessant war dabei, dass zwei Jugendliche über ihre dortige Ausbildung berichteten. Im Anschluss konnte sich jeder Schüler an fünf technischen Stationen ausprobieren, wo es besonders um Geschick und technisches Verständnis ging. Mit kleinen persönlichen Erfolgen und umfangreichem Informationsmaterial zu Berufen in der Metall- und Elektrobranche ging diese etwas andere Berufsorientierung viel zu schnell zu Ende.

R. Lübcke

                                                                                     

Nach Schul- und Regionalrunde fand am 28./29.02.2020 die Landesrunde der Mathematik-Olympiade für den Bereich Westmecklenburg in Schwerin statt.

Für unsere Schule hatte sich Richard Pollin aus der Klasse 8I qualifiziert.

Über 2000 Schüler hatten in MV an der Regionalrunde im November 2019 teilgenommen. Die besten 200 Schüler ermittelten nun am Wochenende die Landessieger in den einzelnen Klassenstufen unter sich. Dabei galt es sehr schwierige, anspruchsvolle Aufgaben zu lösen. Hohe Anerkennung für ihre Leistungen zollten ihnen dafür die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Frau Martin, sowie von der Hochschule Wismar, Prof. Fink, und alle anwesenden Mathematiklehrer.

Seit vielen Jahren ist unsere Schule mit kleinen Mannschaften in Schwerin dabei. Nach Michael Berg und Lene Bieschke war es nun Richard, der sich den mathematischen Herausforderungen stellte und diese gut bewältigte.

Fachschaft Mathematik

„Hast du nicht Lust … ?“ – So begann der Satz, mit dem mich Frau Pabst ansprach.

Na klar, hatte ich: Fotos machen und dann auch noch kleine Theatereinlagen ansehen – Schule kann viel Spaß machen.

Und dann war er da, der 6. März.

Die Schüler der 11. Klassen bearbeiteten in einer „Spätschicht“ ab 14 Uhr bis zum Abend das Thema Industrialisierung. Erst einmal Theorie in Gruppenarbeit. Dann Entspannung beim gemeinsamen Abendessen, zu dem die Schüler viele Leckereien mitgebracht hatten, die durchs ganze Haus dufteten. Aber dann, dann kam das, worauf die Lehrer am meisten gespannt waren: die Schauspielszenen. Und man kann nur sagen: Große Klasse, was ihr Schüler aus dem trockenen Thema gemacht habt, wie ihr die Situation in der Arbeiterklasse und dem Bürgertum dargestellt habt. Wir haben gelacht, bis die Bauchmuskeln schmerzten und unsgefreut, dass alle so toll mitgemacht und sich auf das Experiment eingelassen haben. Ein Hoch auf euch! Super!

Text/Fotos: Sei.

Am vergangenen Sonnabend öffnete die KGS Dorf Mecklenburg wieder ihre Türen und zahlreiche Besucher kamen, um sich das Bläserkonzert der Fünftklässler, Faust-Rezitationen der Zehntklässler und die Harry-Potter-Werkstatt anzuschauen. Von der Kunstausstellung über Sport- und Mathematikstationen, die Vorstellung der Fremdsprachen und des Werkraums ging es weiter zu naturwissenschaftlichen Experimenten, ins „Digitale Klassenzimmer“, zur Instrumentenvorstellung und und und.

Wer eine Verschnaufpause brauchte, konnte sich im Schülercafé „Tisa’s“ bei Waffeln und Getränken erholen, einen Rundgang um den Bücherbasar des Fördervereins „Tisa-Schule“ machen und bei den Updatern vorbeischauen, die wieder ein Zeichen für „Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage“ setzten.

Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten und bis zum nächsten Jahr!

Fotos: Sei.

Aktuell sind 479 Gäste und keine Mitglieder online

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com